JURIBO Legal & Consulting
#agile #blockchain #it-sourcing

Worum geht es bei Verträgen für agile Projekte?

Die agile Projektmethode basiert im wesentlichen kurzen Iterationen und hoher Interaktion mit dem Kunden und dem End-User. Es empfiehlt sich, die konkrete Ausprägung der Projektmethode sowie die erwarten Ergebnisse der Zusammenarbeit vertraglich zu fixieren.


Was sind die Treiber?

Nur rund 30% der Projekte sind erfolgreich, d.h. liefern die zugesagte Qualität und Umfang, in Zeit und Budget! Agile Projekte, z.B. nach Scrum schneiden dabei deutlich besser ab.


8 Tipps bei der Vertragsgestaltung für agile Projekte!

Bei der vertraglichen Gestaltung der Beziehung zum Projektpartner bei einem agilen Projekt sollten Sie wenigstens folgende zentrale Punkte angemessen vertraglich regeln:

  • Gemeinsame initiale Projektschätzung in Vertragsworkshops
  • Definition der Scrum spezifischen Begriffe und Artefakte, z.B. Produkt- Backlog, Sprint-Backlog
  • Zusammenarbeit der Parteien, insbesondere Mitwirkung des Auftraggebers
  • Regelung zu Zwischenabnahmen der Sprints und zur Endabnahme des gesamten Projektes
  • Gewährleistung und Schadensersatz auf Basis der Detailspezifikationen der Sprints
  • Bewegliches System für Leistung und Preis (transparente Preismechanik)
  • Meilensteine und Zeitplanungen in Themenkomplexen gestalten und entsprechend bezahlen,d.h. Geld gegen Leistung
  • Definition eines projektbegleitenden Eskalationspfads und der Einbeziehung eines Sachverständigen

Mehr Informationen finden Sie auch in meinem Blog unter der Kategorie Agile Methoden.


Case Study

Aktuell bereite ich Case Studies auf und werde sie Ihnen in Kürze zum Download bereitstellen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!